und
18
Spenden bisher
6.330 €
fehlen noch
Jetzt spenden

Du erhältst eine Spendenbescheinigung vom Spendenempfänger betterplace (gut.org gAG).

100 % werden weitergespendet

Die Albertinen-Stiftung ermöglicht über die „Herzbrücke“ die Behandlung herzkranker Kinder aus Krisen- und Kriegsgebieten im Albertinen Herz- und Gefäßzentrum.

Seit 2005 konnte das Herzbrücke-Team um Prof. Dr. Friedrich-Christian Rieß insgesamt 148 herzkranke Kinder erfolgreich behandeln und ihnen damit eine zweite Chance zum Leben schenken. Die Nothilfe für herzkranke Kinder geht Hand in Hand mit kollegialer Hilfe zur Selbsthilfe für Ärzte und Pflegende, die in Krisen- und Kriegsgebieten die medizinische Versorgung sichern und verbessern wollen. 
Allein in Afghanistan leiden über 4.000 Kinder an einem angeborenen Herzfehler; über 300 davon gelten als schwer erkrankt. Das sind im Verhältnis nicht mehr Kinder als in Deutschland, aber die medizinische Versorgung vor Ort reicht bei weitem nicht aus. 

Durch die Zusammenarbeit für die Herzbrücke-Kinder entstanden in den letzten Jahren zahlreiche Kontakte zwischen Hamburger/innen deutscher Herkunft und afghanischer Herkunft, die sich vorher nie begegnet waren. Die „Herzbrücke“ trägt so auch etwas zu Völkerverständigung und Frieden bei – bei uns und in Afghanistan.

Wir sind auf Ihre Unterstützung angewiesen, um auch in diesem Jahr Hilfe weiterzugeben. Bitte unterstützen Sie unsere Herzbrücke durch eine Spende.

Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie weitere Information wünschen: Martin.Sass@albertinen.de
Projektort: Süntelstrasse 11 A, 22457 Hamburg, Deutschland

Ansprechpartner:

D. Lürbke

Hat dich dieses Projekt überzeugt?

Jetzt helfen und spenden