und
144
Spenden bisher
10.850 €
fehlen noch
Jetzt spenden

Du erhältst eine Spendenbescheinigung vom Spendenempfänger betterplace (gut.org gAG).

100 % werden weitergespendet

Gewalterfahrungen im Kindesalter können langfristige, negative Auswirkungen auf Gesundheit, (soziale) Fertigkeiten, Einstellungen und Überzeugungen von Individuen haben. Der Kontext der palästinensischen Flüchtlingslager ist dabei geprägt von den Auswirkungen wiederholter Vertreibung und direkter, kultureller und sozialer Gewalt. 
 
Der durch den Krieg in Syrien verursachte Zustrom von palästinensischen Flüchtlingen aus Syrien und syrischen Flüchtlingen in die palästinensischen Flüchtlingslager im Libanon hat zusätzlichen Druck auf die ohnehin überlasteten Versorgungssysteme erzeugt. Nur sehr wenige Organisationen oder Einrichtungen sind zurzeit in der Lage, eine gesunde Kindesentwicklung in den Lagern zu unterstützen. 
 Vor diesem Hintergrund öffnete die Just.Childhood Association im Oktober 2015  die Pforten ihres Kindergartens Bait al-Shams im palästinensischen Flüchtlingslager Shatila in Beirut/Libanon. 
 Zurzeit spielen und lernen 57 hauptsächlich palästinensische Flüchtlinge aus dem Libanon sowie syrische und palästinensische Flüchtlinge aus Syrien in Gruppen von jeweils 20 Kindern pro Betreuerin. Der Kindergarten folgt dem Waldorf Modell, das Lernen in Gruppen unterschiedlichen Alters sowie das Lernen aus innerer Motivation und Interessen heraus in den Mittelpunkt des Ansatzes stellt. 
 Sieben engagierte Erzieherinnen haben erfolgreich ein zertifziertes 2-Jahrestraining in Waldorfpädagogik in frühkindlicher Erziehung durchlaufen und wurden von der deutschen Akademie für Waldorfpädagogik in Mannheim zertifiziert. Die kontinuierliche Begleitung und Weiterbildung führte auch zur Qualifizierung der Erzieherinnen zu Multiplikatorinnen, die nun weitere Erzieherinnen in zukünftigen Kindergärten im Lager und in der Region ausbilden können. Zwei Lehrer/innen wurden von Just.Childhood zusätzlich weitergebildet und unterstützen im Nachmittagsprogramm den Übergang der Kinder in das Schulsystem vor Ort. 

Aufgrund von bewaffneten Zusammenstößen in Shatila mussten wir unseren Kindergarten für einige Zeit schließen - um mögliche weitere Schließzeiten zu vermeiden sind wir derzeit auf der Suche nach einer neuen geeigneten Immobilie fußläufig zum Camp. Somit wollen wir sicherstellen, dass wir mit unseren Kindern und deren Familien weiter arbeiten können. Bis wir eine neue Unterkunft gefunden haben, würden wir noch gern unseren Dachgarten wieder etwas auf Vordermann bringen. 
Dabei sind wir auf ideelle und finanzielle Unterstützung angewiesen. Weitere Informationen finden Sie auf unsere Website unter www.justchildhood.org oder auf unserer Facebookseite unter www.facebook.com/just.childhood


Projektort: Shatila Camp, Beirut, Libanon

Ansprechpartner:

W. Eden-Fleig

Hat dich dieses Projekt überzeugt?

Jetzt helfen und spenden