und

Projekt ist beendet.

3
Spenden bisher
0 €
wurden gesammelt
Jetzt spenden

Du erhältst eine Spendenbescheinigung vom Spendenempfänger betterplace (gut.org gAG).

100 % werden weitergespendet

Die Multikulti Werkstatt e.V. ist frisch gegründet worden.

Wir verfolgen das Interesse, die berufliche, gesellschaftliche, pädagogische,
soziale und psychologische Integration der “ neuen Hamburger” zu unterstützen.

Der Plan ist, ganzheitlich und langfristig mit den Migranten zu arbeiten und Sie
zu involvieren,sodass sie sich in Deutschland auch nach Erhalt von Asyl und Arbeit wohl fühlen
und ankommen können und vor allem gesellschaftlich akzeptiert leben können und die Werte und das Rechtssystem sowie die westeuropäische Kultur bewusst kennen lernen können.

Das Ziel ist, Integrationsmodule aus den verschiedenen Variablen des Lebens zu
schaffen, in denen die Schutzsuchenden, einerseits die unbegleiteten Kinder und Jugendlichen sowie Familien, ebenso wie junge Männer hierher kommen können und sich frei entwickeln können.

Im beruflichen Kontext zählen hierzu E-Learning Workshops, Workshops für den Bewerbungsprozess als
solches, aber ebenso auch mithilfe von künstlerischen, handwerklichen,
musikalischen Modulen die Potentiale zu fördern und psychologisch betrachtet auf diese Weise
eine alternative Form der Traumabewältigung stattfinden kann.

Interkulturell sollen Coachings und Workshops stattfinden, um nachhaltig
und friedlich in einer Gemeinschaft leben zu können- und voneinander zu lernen-
die Kompetenzen der Verschiedenartigkeit schätzen zu lernen – einander zu
RESPEKTIEREN -Vorurteile abzubauen und Synergien zu schaffen.

Unser Angebot geht also von
Förderkurse/ Hausaufgabenbetreuung

Coaching / Workshops (Life Coaching, Bewerbungscoaching, Interkulturelles Coaching, Workshop Wertesystem, Workshop Rechtssystem)

Potentialwerkstatt / Dialog der Religionen/ Kochen der Kulturen

Weitere Infos zu dem Vorhaben erhalten Sie über
http://www.multikulti-werkstatt.de/
Projektort: 22081 Hamburg, Deutschland

Ansprechpartner:

J. Mohr

Hat dich dieses Projekt überzeugt?

Jetzt helfen und spenden