und

Projekt ist beendet.

1
Spende bisher
0 €
wurden gesammelt
Jetzt spenden

Du erhältst eine Spendenbescheinigung vom Spendenempfänger betterplace (gut.org gAG).

100 % werden weitergespendet

Die Seemannsmission Hamburg-Altona ist ein gemeinnütziger Verein, der sich der Aufgabe verschrieben hat, Seeleuten eine würdevolle Unterkunft zu bieten. Die Seefahrt ist ein extremer Arbeitsort, geprägt vom globalisierten Warenkonsum, wo die Schiffe immer größer werden und die dort arbeitenden Menschen immer unscheinbarer. Es ist uns deshalb wichtig eine 24h-Anlaufstelle für Seeleute in schwierigen Lebenslagen zu sein, ihnen mit Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft zur Seite zu stehen und so ein wenig Anerkennung zukommen zu lassen. Unser Leitbild lautet: „support of seafarers‘ dignity“ – für die Würde der Seeleute treten wir ein! Egal welcher Kultur, Nationalität, Geschlecht oder Religion. Dabei unterstützen uns freiwillige und engagierte Helfer. Egal ob ehrenamtlich oder im Bundesfreiwilligendienst. Egal ob jung oder alt.

Um Seeleuten einen angenehmen und würdevollen Aufenthalt im Hambuger Hafen zu gewährleisten, sind wir als gemeinnützige Einrichtung immer wieder auf Spenden angewiesen. Wir verwenden das Geld dabei ganz konkret für unsere soziale Arbeit am Menschen.

- Angefangen dabei, unsere Aufenthaltsräume angenehm und bequem einzurichten. Denn nach Wochen und Monaten auf See, freuen sich viele Seeleute einfach mal wieder in gemütlichem Ambiente entspannen zu können. Und sei es nur für wenige Stunden.

- Anschaffen und Instandhalten von Freizeitmöglichkeiten wie Kicker, Billardtisch, Gitarren, Bücher, Karaokeanlage, Dart-Automat, Heimkinoanlage, Grill, usw.

- Einen Shuttle-Service vom Hafen zu unserem Seemannsheim und in die City von Hamburg.
Oft sind Seeleute nur wenige Stunden in Hamburg und haben dabei nur begrenzte Zeit an Land. Kilometerlange Wege im Hafen würden es ohne unseren Shuttle-Service unmöglich machen vom Schiff in die Stadt zu kommen.

- Hilfe in besonderen Lebenslagen und bei besonderen Umständen
Krankheit, Verletzungen durch Unfälle, Kündigung aus wirtschaftlichen Gründen, Trauerbegleitung bei Todesfällen. Wir bieten in all dem Unterstützung durch ehrenamtliches sowie professionelles Personal. Auch in "kleinen" Fällen. So stellen wir in besonderen Fällen auch gerne mal eine kostenlose Telefonkarte bereit, wenn es um Kontakt zur Familie in der fernen Heimat geht oder stellen warme und wetterfeste Kleidung zur Verfügung wenn z.B. ein philipinischer Seemann feststellt, dass europäisches Winterwetter deutlich rauer ist als in der Heimat.

In all dem sind wir immer wieder auf Spenden angewiesen und garantieren, dass das Geld direkt für unsere Hilfe am Menschen verwendet wird. Wir sind ihnen dabei, im Namen all unser Seeleute, für ihre Hilfe und Spende zu Dank verpflichtet!
Projektort: Große Elbstraße, 132, 22767 Hamburg, Deutschland
Fill 100x100 betterplace2

Ansprechpartner:

F. Sturm

Hat Dich dieses Projekt überzeugt?

Jetzt helfen und spenden