und
2
Spenden bisher
2.370 €
fehlen noch
Jetzt spenden

Du erhältst eine Spendenbescheinigung vom Spendenempfänger betterplace (gut.org gAG).

100 % werden weitergespendet

Der gemeinnützige Verein WegGefährten e.V.möchte ein Wohnprojekt schaffen, dass eine Alternative zu den klassischen Wohnformen für Menschen mit Behinderung bietet. Es soll den Interessen und individuellen Ansprüchen der jungen Bewohner*innen gerecht werden.

Wohnen ist ein Grundbedürfnis jedes Menschen, ob mit oder ohne Behinderung. Es bedeutet zu Hause zu sein und ist Ausdruck von Individualität. Menschen mit Behinderungen bedürfen vielfältiger Hilfestellungen, um ein selbstbestimmtes Leben in eigenen Räumen führen zu können.

Die Bewohner*innen lernen im alltäglichen Miteinander ihre eigenen Stärken und Schwächen sowie die der Mitbewohner*innen zu erkennen und damit umzugehen.
Wichtig sind bekannte Rituale aus dem Familienalltag. Regelmäßige Aktivitäten außerhalb der WG stärken außerdem die Gemeinschaft. Offene Angebote und das Einbeziehen der Nachbarschaft fördern die Integration in die Gesellschaft.
 
Das Wohnprojekt
Ziel ist die Beschaffung eines geeigneten Wohnraumes zur Gründung einer Wohngruppe für 6 bis 8 junge Bewohner*innen.
Die WG soll sich durch soziale Nähe auszeichnen und Platz für Individualität bieten. Wir wollen eine WG, die durch ihre zentrale Lage im Stadtteil Inklusion zur Selbstverständlichkeit werden lässt.
Die einzelnen Bewohner*innen sollen über ein eigenes Zimmer verfügen, dass nach eigenem Ermessen eingerichtet werden kann. 
 
Die Wohnassistenz
Es gilt der Grundsatz der ganzheitlichen Persönlichkeitsunterstützung. Soziale Integration, individuelle Kompetenzen und Selbstbestimmung stehen hierbei im Vordergrund. Das erfahrene Team von Pädagogen*innen und Pflegekräften, welches motiviert und offen auf die individuellen Bedürfnisse der Bewohner*innen eingeht, organisiert einen geregelten Tagesablauf.
Neben dem notwendigen pflegerischen Einsatz steht ein mit den Bewohner*innen gemeinsam erarbeiteter Ablauf im Vordergrund. Jede Art der Hilfestellung erfolgt hierbei mit dem Ziel, eine möglichst große Eigenständigkeit zu erreichen.
Eltern und Angehörige der Bewohner*innen beteiligen sich an der individuellen Gestaltung der Hilfen und Freizeitangebote.

Aktueller Stand
Zurzeit finden Kooperationsgespräche mit ambulanten Pflegediensten und sozialen Trägern so wie möglichen Investoren statt. Parallel werden Stiftungen und Sponsoren für die Finanzierung der Gestaltung und technischen Ausstattung gesucht. Durch Öffentlichkeitsarbeit werden lokale Medien und Politiker auf das Projekt aufmerksam gemacht. Der Verein möchte sich außerdem beim Förderprogramm „Gemeinsam wohnen“ von Aktion Mensch bewerben.
Projektort: Borgfelde, 17b, 22869 Schenefeld, Deutschland

Ansprechpartner:

Evelyn S.

Hat dich dieses Projekt überzeugt?

Jetzt helfen und spenden