und
5
Spenden bisher
90 €
fehlen noch
Jetzt spenden

Du erhältst eine Spendenbescheinigung vom Spendenempfänger betterplace (gut.org gAG).

100 % werden weitergespendet

Das Shinson Hapkido Sommercamp heißt Bewegung, Spaß und Urlaub für die ganze Familie. Damit die Eltern trainieren können, bieten wir Kindergarten-betreuung an, die sich an Kinder von 0 bis 3 Jahren mit Elternteil und von 3 bis 6 Jahren ohne Elternteil richtet. Wir möchten, dass sich die Kinder nicht abgeschoben fühlen, wenn die Eltern trainieren, sondern sich im Kindergarten wohlfühlen und auf die Zeit dort freuen. Wir bekommen noch Jahre später von Eltern der beiden letzten Camps in HH ein positives Feedback!

Die Betreuung findet immer eine Viertelstunde vor bis eine Viertelstunde nach dem Training statt.  
Wir haben einen festen Ablauf, beginnend mit einem Sitzkreis, Liedern und Fingerspielen. Dann folgt Freispielzeit mit vorlesen oder spielen.  
Nach einer Pause, in der es Obst und Wasser gibt, bieten wir eine täglich wechselnde Bastelaktion an.  
Am ersten Tag wird jedes Kind eine Baumwolltasche bekommen, die es mit dem Namen beschriften und nach Lust und Laune anmalen kann. In diese Tasche kommt Regenkleidung, gemalte Bilder etc., jedes Kind nimmt sie am Ende der Woche gefüllt mit nach Hause. 
An einem Tag werden wir aus Haselnusszweigen, die wir vorgeschnitten und zu einem Kreuz oder 6 Ästen zusammengebunden haben, ein "Hexenauge" basteln, das die Kinder im Sommercamp bei ihrem Zelt oder zu Hause draußen oder drinnen aufhängen können. Gefüllt wird es mit bunter Wolle. Wird es draußen aufgehängt, bedienen sich die Vögel sehr gerne zum Nestbau.  
An einem Tag werden wir aus leeren Marmeladengläser, Transparentpapier-schnipseln und einem Teelicht eine schöne Beleuchtung fürs Zelt basteln.  
Nach der jeweiligen Bastelaktion, die freiwillig ist, kann noch weitergespielt werden. Nach der Aufräumzeit zeigt das Ende des Kindergartens ein wiederkehrendes Lied an. Dann werden die Kinder abgeholt.  
Am letzten Tag machen wir wieder eine Schatzsuche, bei der die Kinder gemeinsam (begleitet von uns Erwachsenen) leichte Aufgaben erfüllen, am Ende den fiesen Piraten (dem 20-jährigen Sohn der Betreuer) besiegen, um dann an die Schatzkiste mit den vielen Edelsteinen zu kommen.  

Im Zelt sind eine Matte aus der Sporthalle, Regalen mit Spielzeug und Büchern, die wir leihweise bekommen, Leihgaben von Bällen, Pedalos aus einer Schule. Die Kinder essen, trinken und basteln an Bierbankgarnituren, die wir mieten. Gemütlichkeit schaffen wir im Zelt durch mitgebrachte große Tücher, aufgespannte Wäscheleinen, an die gemalte Bilder der Kinder und die Taschen gehängt werden. 
 
Täglich feste Betreuer sind ein Erzieher (m) und eine Lehrerin/Heilpraktikerin.
Deren Sohn (gerade Abi und Schülermediator) wird bei allen Schichten dabei sein, die 18- Und 15- jährigen Töchter häufig.  EinE Dan-TrägerIn wird immer vor Ort sein, sowie 1-2 Personen aus der Elternschaft der zu betreuenden Kinder. 

Die Spenden werden für Miete, Transport und Aufbau für das 5x6 m große Giebelzelt mit Fußboden, Anteil an Bierzeltgarnitur,  sowie Bastelmaterialien und das Essen benötigt. 





Projektort: Eichbaumsee Allermöhe, 21037 Hamburg, Deutschland

Ansprechpartner:

Friederike Putensen

Hat dich dieses Projekt überzeugt?

Jetzt helfen und spenden