und
0
Spenden bisher
4.323 €
fehlen noch
Jetzt spenden

Du erhältst eine Spendenbescheinigung vom Spendenempfänger betterplace (gut.org gAG).

100 % werden weitergespendet

Die Industrie hat in den letzten Jahren mit dem Lichtgewehr und der Lichtpistole Produkte entwickelt, die uns in der Kinder- und Jugendarbeit sehr nützlich sein können. 
Lichtschießen hat einen großen Vorteil gegenüber dem Schießen mit Munition. 
Bereits Kinder unter zwölf Jahren können mit dem Lichtgewehr oder der Lichtpistole das Schießen und die Techniken, wie Zielen, Abziehen und Nachhalten, erlernen. 
Dieses frühe Einstiegsalter in den Schießsport birgt ein großes Potential für die Nachwuchsförderung. 
Mit einer Lichtpunktanlage und den geeigneten Sportgeräten lässt sich im Schießsport unproblematisch üben und trainieren. 
Die Lichtsysteme sind dabei so konzipiert, dass mit fast allen auf dem Markt befindlichen Lichtgewehren und -pistolen auf ein einheitliches Ziel geschossen werden kann und somit große Umbaumaßnahmen weder beim Training noch beim Wettkampf nötig sind. 
Zudem sollen sich Kinder- und Jugendliche unabhängig von ihrer körperlichen Konstitution in unserem Verein sportlich betätigen können und sich in unseren Reihen gut aufgehoben fühlen. Auch Kinder mit Behinderung haben im Verein bis hinauf zum Deutschen Schützenbund eine Zukunft. 
Speziell das Sportschiessen fördert die koordinativen Fähigkeiten und verbessert die Konzentrationsfähigkeit, Ausdauer und Selbstdisziplin. 
Koordinative Fähigkeiten lernen Kinder am besten im Alter von acht bis zwölf Jahren. 
Auch ADHS-Kinder- und Jugendliche profitieren vom Sportschiessen. Er stärkt nicht nur den Körper, sondern auch die Seele. Die Mischung aus Atemtechnik, Konzentration und dem Wechsel zwischen angespannter und entspannter Haltung fördert die Konzentrationsfähigkeit und Zielstrebigkeit. 
Zusätzlich fördert das Sportschiessen das Wechselspiel zwischen Festhalten und Loslassen, da für den Umgang mit dem Sportgerät klare Strukturen, Absprachen und Regeln einzuhalten sind. Dies fördert die Selbstständigkeit ebenso wie das Verantwortungsbewusstsein. 
Außerdem lernen Kinder- und Jugendliche bei jedem einzelnen Lichtschuss einen immer gleichen Rhythmus abzurufen und diesen zu perfektionieren. 
Das Sportschiessen kann auch als eine Art der Therapie bei Lernschwächen und Angststörungen angewendet werden. 
Die Wettbewerbsmöglichkeiten mit dem Lichtschießen sind nahezu unendlich. Angefangen auf Vereinsebene, über Kreis-, Bezirks- und Landesebene bis zur Bundesebene dürfen Kinder- und Jugendliche ihr Können hiermit unter Beweis stellen. 
Mit den Lichtpunktanlagen können Kinder- und Jugendliche optimal mit dem Training für das spätere Luftgewehr- oder KK-Schießen beginnen. Denn es werden alle erdenklichen Möglichkeiten für Training, Wettkampf und den Disziplinen geboten.
Wir wollen die Chance nutzen und damit deutlich machen, dass alle Kinder- und Jugendlichen in unserem Verein hervorragend betreut und altersgerecht ausgebildet und geschult werden, denn Lichtschießen ist ungefährlich, macht großen Spaß und prägt für die Zukunft. 
Projektort: Im Neugrabener Dorf 48b, 21147 Hamburg, Deutschland

Ansprechpartner:

SV Neugraben-Scheideholz v. 1894 e.V.

Hat dich dieses Projekt überzeugt?

Jetzt helfen und spenden