und
18
Spenden bisher
1.305 €
fehlen noch
Jetzt spenden

Du erhältst eine Spendenbescheinigung vom Spendenempfänger betterplace (gut.org gAG).

100 % werden weitergespendet

 Die Mobile Bullysuppenküche ist seit 2014 mit warmen Essen und Sachspenden, für Menschen ohne Obdach, auf Hamburgs Straßen unterwegs. Anfangs noch als Projekt rund um die heutige Vereinsvorsitzende Julia Radojkovic, seit 2017 als eingetragener Verein. 
Wir sind eine Gruppe von ehrenamtlichen Mitbürgerinnen aller Altersgruppen und Schichten. Jeder bringt etwas mit, ob Kontakte, Ideen, Wissen oder selbstgebackenen Kuchen, alle bringen sich ein. Wir sind zu einer Gruppe zusammengewachsen, der sich die Menschen auf der Straße anvertrauen und der sie ihre Sorgen und Wünsche erzählen können, denn wir wissen wovon sie sprechen. Einige von uns waren oder sind selbst von Obdachlosigkeit betroffen.
Ehrenamt bedeutet freiwillige Hilfe. Wir tun es, weil wir es tun wollen und zwar von ganzen Herzen. 
Wir laden die Menschen vor Ort auf der Straße ein, unsere Gäste zu sein. Unsere Arbeit findet alle vierzehn Tage sonntags statt, weil die meisten Tagesversorgungsstätten in Hamburg an den Sonntagen geschlossen haben.
Unter der Woche helfen wir begleitend und nach unseren Möglichkeiten den Menschen ohne Obdach bei der Wiedereingliederung in ein geregeltes Leben. Wir begleiten sie bei Arztbesuchen, Behördengängen und helfen beim Ausfüllen von Formularen. Wir bemühen uns, sie zu ermutigen ihr Leben zu ordnen und ihre Ansprüche wieder wahrzunehmen.
Wir benötigen hierbei Ihre Unterstützung. Ihre Spenden kommen direkt den Menschen auf der Straße zu Gute. Von Ihrer Spende werden Lebensmittel, Pflegeprodukte und Kleidung gekauft. In einigen Fällen helfen wir Einzelpersonen bei der Vermittlung von Wohnraum und unterstützen bei der Austattung oder bei medizischer Versorgung.

Projektort: Hamburg - Neustadt, St. Pauli, Deutschland

Ansprechpartner:

Julia Radojkovic

Hat dich dieses Projekt überzeugt?

Jetzt helfen und spenden