und
16
Spenden bisher
3.595 €
fehlen noch
Jetzt spenden

Du erhältst eine Spendenbescheinigung vom Spendenempfänger betterplace (gut.org gAG).

100 % werden weitergespendet

Tradition erleben – Zukunft gestalten
Die Hamburger Liedertafel von 1823 (HL) beschreitet einen innovativen Weg, um die Tradition des Männerchors zu fördern und neu auszurichten - insbesondere vor dem Hintergrund der aktuellen Corona Pandemie. Durch Integration des jungen Chores ‚Bengelsstimmen‘ werden eine neue Choridentität geschaffen und die Strukturen beider Chöre verbunden. Damit wird ein Lösungsansatz vorgestellt, der auch anderen, traditionsreichen Chören helfen kann, ihre Zukunft zu sichern.
Hintergrund und Motivation: 
Nicht erst seit der Corona Pandemie steht die HL vor dem Problem neue Mitglieder zu gewinnen. Es war nur eine Frage der Zeit, bis die HL nicht mehr singfähig ist. Die Geschichte des ältesten noch existierenden Chors Hamburgs droht somit zu enden.
Die Krise hat dieses Problem verschärft. Ohne Proben und Konzerte wurde dem Chorleben die Grundlage entzogen Für viele aktive Mitglieder stellt der Chor einen wichtigen Bestandteil ihres sozialen und gesellschaftlichen Lebens dar.
Für die HL liegt die Lösung in der Integration des jungen Chores ‚Bengelsstimmen‘. Damit soll das Zusammenleben und der Austausch von Jung und Alt unterstützt werden - Generationen, deren Lebenswirklichkeiten immer weiter auseinanderdriften.
Die HL:
Die HL gehört zu den drei ältesten Vereinen der Hansestadt. Seit jeher unterstützt der Chor den Senat und die Bürgerschaft bei städtischen Großveranstaltungen, z.B. Konzerte zur Eröffnung des Rathauses 1897 sowie  zur Jubiläumsfeier 100 Jahre später. Auch über Stadt- und Landesgrenzen hinweg prägte die HL das Chorwesen. Mehrfach begleitete der Chor Hamburger Bürgermeister auf ihren Reisen zu den Partnerstädten Marseille  und Prag. Diese Verdienste wurden 1996 mit dem Hamburger Bürgerpreis ausgezeichnet.
Auch heute steht die HL für Offenheit und soziales Engagement
 Die Bengelsstimmen:
Die Bengelsstimmen wurden 2019 von zwei jungen Hamburgern gegründet mit dem Ziel einen jungen und dynamischen Männerchor für jeden zu schaffen.  Durch das vorliegende Projekt und das Konzept, Spaß und Ambition auf sinnvolle Weise miteinander zu verbinden, stehen die Bengelsstimmen bereit, um die Chorszene in Hamburg und darüber hinaus zu bereichern.
Umsetzung:
- Die HL bildet das juristische und instrumentale Dach
 - Stelle eines Chor- und Projektleiters 
 - Beide Chöre bleiben eigenständig, werden jedoch gemeinsame Auftritte und  Aktionen planen und gestalten. 
 - Repertoire für alle Generationen wird angepasst
Laufzeit des Integrationsprojektes:
Auf zwei Jahre angelegt - endet mit dem Festkonzert zur 200 Jahr Feier im Mai/Juni 2023.  Erste Ergebnisse werden auf dem Chorfest Leipzig 2022, bei Senats- und Bürgerschaftsempfängen im Hamburger Rathaus präsentiert.
Projektort: Katharinen-Viertel, 20459 Hamburg, Deutschland

Ansprechpartner:

Gerhard Pfeiffer

Hat dich dieses Projekt überzeugt?

Jetzt helfen und spenden